Epilierer Vergleich 2017 – Empfehlungen + Top 3 im Vergleich

LadyshaverKörperhaare sind für die meisten Frauen ein Ärgernis. Besonders im Sommer, wenn man gerne schöne Beine ohne Strümpfe zur Schau stellt, ist ein haarfreier Look erwünscht. Wenn Sie sich nicht alle paar Tage rasieren möchten, zeigen wir Ihnen eine andere Methode der Haarentfernung, die länger anhält: das Epilieren. Zu dieser Enthaarungsmethode brauchen Sie ein spezielles Gerät, den sogenannten Epilierer. Die meisten dieser Geräte zeichnen sich durch einen Kopf aus, der mit zahlreichen kleinen Pinzetten versehen ist. Auf diese Weise werden die Haare nicht an der Hautoberfläche abrasiert, sondern an der Wurzel herausgezogen. Daher dauert es auch wesentlich länger, bis sich neue Härchen zu zeigen beginnen. Ein solches Gerät können Sie in einem Epilierer Test einmal kennenlernen. Mit unserem ausführlichen Epilierer Vergleich finden sie garantiert das richtige Modell. 

Epilierer Vergleichssieger

Modell

Braun Silk-épil 9 9-961e

Philips BRE650/00

Braun Silk-épil 9 9-561

Bild
SchersystemPinzettenPinzettenPinzetten
geeignet fürKörper, Beine, Achseln, Gesicht, BikinizoneKörper, Beine, Achseln, Gesicht, BikinizoneKörper, Beine, Achseln, Gesicht, Bikinizone
Ladezeit1 Stunde1,5 Stunden1 Stunde
Betriebszeit40 Minuten40 Minuten40 Minuten
Geschwindigkeitsstufen222
StromversorgungAkkuAkkuAkku
Nass- und Trockenanwenung
inkl. Reinigungsbürste
Rasieraufsatz
Trimmeraufsatz
Aufsatz für Gesicht
Vorteileglatte Haut bis zu 4 Wochen
Epilation am gesamten Körper
perfekt für sensible Haut
Smartlight für feine Härchen
Aufsätze für die Körperpflege
erfasst auch feine Härchen
mit S-förmigem Griff
Peelingbürste und Massageaufsatz
Schwenkbarer Kopf
Epilation am gesamten Körper
40 % breiterer Kopf
Smartlight für feine Härchen
VerarbeitungSehr gutSehr gutSehr gut
Zum Angebot Zum AngebotZum Angebot

Epilierer kaufen

Welche Epilierer gibt es?

Verschiedene Marken bieten heute Epilierer an. Die Ausstattung der einzelnen Geräte variiert, so dass Sie sich einmal informieren sollten, welcher Epilierer am besten zu Ihnen passt. Die meisten Epilierer arbeiten mit kleinen Pinzetten. Es gibt jedoch auch Geräte, die spezielle Scheiben verwenden, um die Haare auszuzupfen. Beim Epilieren wird die Haut von dem Gerät gespannt und das einzelne Haar dann herausgezogen. Durch das Spannen der Haut ist der Vorgang mit relativ geringen Schmerzen verbunden.

Bei der Wahl des Epilierers können Sie auf unterschiedliche Geräte zurückgreifen. Welches Gerät sie wählen, hängt davon ab, ob sie sich beispielsweise nass oder trocken epilieren möchten und welche Körperbereiche Sie von Haaren befreien möchten. Die gebräuchlichsten Epilierer sind zum Einsatz an den Beinen konzipiert. Heute gibt es jedoch auch Geräte, mit denen empfindlichere und schwer zugängliche Hautpartien epiliert werden können. Dabei kann es sich um ein Universalgerät handeln, dass für alle Körperpartien geeignet ist, oder auch um einen Epilierer, der mit verschiedenen Aufsätzen für unterschiedliche Körperteile geliefert wird.

Mit einem solchen Gerät können Sie nicht nur die Beine enthaaren, sondern auch den Bikini-Bereich oder die Achselhöhlen von Haaren befreien. Mit manchen Geräten ist es sogar möglich, Partien im Gesicht, wie beispielsweise das Kinn zu epilieren. Auf Grund der Vielfalt der Geräte empfiehlt es sich, von dem Kauf einmal einen Epilierer Test einzusehen, um sich über die Vorteile der einzelnen Modelle zu informieren.

Epilierer mit besonderen Funktionen

Einige Epilierer Testergebnisse lassen erkennen, dass einige Geräte mit speziellen Funktionen ausgestattet sind, von denen Sie besonders profitieren können. Dazu gehört beispielsweise der Epilierer mit Close Grip Technologie. Wir empfehlen Ihnen einen solchen Epilierer, wenn Sie schon kleinste Härchen entfernen möchten und nicht darauf warten wollen, dass die Haare etwas länger nachwachsen. Epilierer Tests bewiesen häufig, dass einige dieser Geräte die Haare schon ab einer Länge von 0.5 mm ergreifen können und ausziehen. So können Sie eine besonders gründliche Epilation durchführen.

Der Epilierer Vergleichssieger 2017

Ein zusätzlicher Vorteil besteht darin, dass diese Epilierer auch abgestorbene Hautschüppchen im gleichen Durchgang entfernen. Somit wird Ihre Haut nicht nur haarlos glatt, sondern erhält auch einen gesunden Schimmer.

Epilierer mit Massagefunktion können wir besonders jenen Frauen empfehlen, die sehr schmerzempfindlich sind. Durch die sanfte Massage entspannt sich die Haut und die Haare lassen sich leichter entfernen. Somit entstehen natürlich auch weniger Schmerzen. Wenn Sie einen Epilierer Test einsehen, lohnt es sich, auch einmal die Geräte mit einer integrierten Kühlfunktion zu betrachten, mit denen sich das Epilieren ebenfalls weniger schmerzhaft gesteltet.

Manche Modelle sind mit Beleuchtung ausgestattet. Das trägt dazu bei, dass man alle Härchen deutlich sehen kann und beim Epilieren keine Partien überzieht. Wieder andere Geräte verfügen über die Hair-Lift Technologie. Dabei werden Haare, die auf der Hautoberfläche aufliegen, von dem Gerät aufgestellt, so dass sie besser gegriffen werden können.

Unsere Top 3 Empfehlungen:

Vorteile eines wasserfesten Epilierers

Epilierer werden elektrisch betrieben und sollten daher in der Regel nicht in Kontakt mit Wasser kommen. Es gibt jedoch einige speziellen Modelle, die Sie auch unter Wasser benutzen können. Besonders, wenn Sie noch neu beim Epilieren sind, kann es sich angenehmer erweisen, die Epilation im Rahmen eines warmen Vollbads durchzuführen. So ist die Haut entspannter und es kommt oft zu weniger unangenehmen Begleiterscheinungen wie Schmerz, Jucken oder Brennen. Durch Wasser und Seife quellen auch die einzelnen Härchen auf und lassen sich durch den Nass-Epilierer leichter greifen. 

Wasserdichte Epilierer, mit denen Sie sich auch in der Badewanne oder unter der Dusche behandeln können, sind also eindeutig von Vorteil.

Vor- und Nachteile des Epilierens

Nicht jede Methode der Haarentfernung eignet sich für jede Frau. Letztendlich müssen Sie selbst abwägen, wie es für Sie am angenehmsten ist, sich von den störenden Haaren zu befreien. Dennoch möchten wir an dieser Stelle gerne einmal die Vorteile des Epilierers herausstreichen, die von verschiedenen Epilierer Tests bestätigt wurden. Während bei der Rasur die Haare an der Hautoberfläche abgeschnitten werden, wird beim Epilieren jedes einzelne Haar direkt an der Wurzel ausgezupft. Somit wird ein wesentlich gründlicheres Ergebnis erzielt, bei dem die Haut vollkommen glatt und seidig zurückbleibt.

ᐅ Zur grossen Vergleichstabelle!

Außerdem hält das Ergebnis mit dem Epiliergerät auch wesentlich länger anhält. Während beim Rasieren bereits nach einigen Tagen dunkle, harte Stoppeln zu erscheinen beginnen, hält das glatte Gefühl an den Beinen nach dem Epilieren zwischen zwei und vier Wochen an. Auch ist der Nachwuchs in der Regel viel feiner, als beim Rasieren und kann entsprechend leichter entfernt werden. Man kann bei regelmäßigem Epilieren davon ausgehen, dass Haarwachstum vermindert werden kann, da sich die Haare an den Wurzeln nur über eine bedingte Zeit nachbilden können. Gegner des Epilierers führen den Anschaffungspreis als Nachteil ins Feld. Dies ist jedoch Ansichtssache.

Während man beim Rasieren stets neue Klingen braucht und oft auch Rasierschaum oder Gels anwendet, gibt es beim Epilierer keine Nebenkosten.

Gute Epilierer mit hohem Anschaffungspreis halten auch entsprechend lange und können gut und gerne fünf bis sechs Jahre lang benutzt werden. Das konnte in etlichen Epilierer Tests bestätigt werden. Echte Nachteile ergeben sich beim Epilieren hingegen für schmerzempfindliche Frauen mit sensibler Haut. Die Prozedur de Epilierens kann als zu schmerzhaft empfunden werden und auch eine Hautrötung ist oft unvermeidlich. Natürlich kommt es auch beim Rasieren häufig zu irritierter Haut.

Epilierer Testsieger

Darauf sollten Sie beim Kauf eines Epilierers unbedingt achten

Verschiedene Hersteller bieten Wet and Dry Epilierer an und auch innerhalb einer Marke gibt es oft mehrere Modelle zur Auswahl. So kann es recht verwirrend sein, den richtigen Epilierer für den eigenen Bedarf zu finden. Wir raten deshalb auch dazu, einen Epilierer online zu kaufen. Auf diese Weise können Sie die Eigenschaften der einzelnen Geräte miteinander vergleichen und unter Umständen auch die Meinungen von anderen Kunden einsehen. Natürlich gibt es auch in einem online Epilierer Test jede Menge Information zum Thema, die objektiv ist und bei einer guten Kaufentscheidung helfen kann. Es gibt jedoch einige generelle Punkte, die Sie beim Kauf Ihres Epiliergerätes beachten sollten:

Legen Sie auf bewegliche Schneideköpfe Wert

Epilierer VergleichEin Epilierer mit einem beweglichen Schneidekopf kann stets deutlich bessere Ergebnisse erzielen, als ein Gerät mit einem starren Kopf. Die Haut ist niemals vollkommen glatt. Kleine Vertiefungen, Muttermale und ähnliche persönliche Merkmale müssen von dem Gerät während des Epilierens ausgeglichen werden, um ein gleichmäßiges Resultat zu erzielen. Während ein starrer Kopf nur in der vorgegebenen Linie epilieren kann, ist ein flexibler Kopf in der Lage, den individuellen Konturen der Haut zu folgen und feine Härchen an allen Stellen zu entfernen.

Die Anzahl der Pinzetten ist maßgeblich

Vergleichen Sie vor dem Kauf die Anzahl der Pinzetten, mit denen der Epilierer ausgestattet ist. Geräte, die mit 30 bis 40 Pinzetten zählen, können die Haare auf einem Hautstück gut erfassen und es sind nur wenige Durchgänge notwendig, um alle Haare zu entfernen. Einige Frauen schwören jedoch auf Epilierer mit einer wesentlich geringeren Anzahl von Pinzetten. Ihr Argument ist, dass die Prozedur mit weniger Pinzetten auch weniger schmerzintensiv ist. So sollten Sie selbst entscheiden, ob sie längere Zeit bei einem sanfteren Epilieren zubringen möchten, oder die Arbeit lieber schnell erledigen.

Epilierer Testberichte geben darüber Aufschluss, wie viele Pinzetten in den verschiedenen Geräten enthalten sind. 

Verstellbare Geschwindigkeit vorziehen

Epilierer wet and dryViele Epilierer können lediglich ein- und ausgeschaltet werden und arbeiten mit nur einer Geschwindigkeit. Halten Sie in Epilierer Testberichten nach Modellen Ausschau, die über zwei Geschwindigkeiten verfügen. Eine langsamere Geschwindigkeit hilft Ihnen dabei, sich an das Epilieren zu gewöhnen. Außerdem können auch besonders schwierige Stellen mit geringerer Geschwindigkeit besser epiliert werden.

Welches Schneidesystem für den Epilierer

Epilierer werden grundsätzlich mit zwei unterschiedlichen Schneidesystemen angeboten. Die meisten Geräte funktionieren mit einer Anzahl von kleinen Pinzetten die sich öffnen, die Haare erfassen und sich wieder schließen, um die Haare auszuzupfen. In letzter Zeit haben sich aber auch Geräte durchgesetzt, die mit zwei rotierenden Scheiben arbeiten. Die Haare werden zwischen den Scheiben erfasst und relativ sanft ausgezupft. Die meisten Epilierer Tests bewerten beide Systeme als zuverlässig und funktionell.

Vorteile des Epilieres mit Massagefunktion

Wie schont erwähnt, können die Epilierer mit Massagefunktion die Prozedur ein wenig schmerzloser gestalten, so dass schmerzempfindlichere Frauen gerne zu einem solchen Gerät greifen. Doch darüber hinaus kommt der Massagefunktion noch eine andere Aufgabe zu, die sich für jeden vorteilhaft gestalten kann. Während des Massierens werden gleichzeitig abgestorbene Hautschüppchen gelöst. Das trägt nicht allein zu einem schöneren Hautbild bei.

Welcher Epilierer ist der BesteDie Hautschüppchen sind nämlich oft dafür verantwortlich, dass Haare einwachsen und beim Epilieren nicht ergriffen werden können. Somit kann durch das Lösen der Hautschüppchen der Prozess des Epilierens effizienter gestaltet werden. Bei dem Massagesystem stehen Geräte mit rotierenden Rollen zur Verfügung, während andere Geräte mit vibrierenden Aufsätzen arbeiten. Wenn Sie sich einmal genauer über die einzelnen Geräte mit Massagefunktion informieren möchten, finden Sie in zahlreichen Epilierer Testberichten umfangreiche Details zum Thema.

Akku oder Netzstrom

Moderne Wet and Dry Epilierer sind mit einem Akku erhältlich, so dass Sie während der Arbeit nicht an ein Kabel gebunden sind. Solche Geräte, die zum Nasseinsatz geeignet sind, müssen natürlich immer mit einem Akku betrieben werden. Gute Akkus sind auch heute noch recht kostspielige Elemente. Deshalb wird bei minderwertigen Epilierern auch gerne am Akku gespart, so dass Sie eine lange Ladedauer und eine kurze Betriebszeit in Kauf nehmen müssen. Vor dem Kauf sollten Sie sich über diese Zeiten unbedingt informieren.

Ihr Epiliergerät sollte mindestens 30 Minuten Laufzeit auf eine Stunde Ladezeit erbringen. In Epilierer Tests können Sie sich über diese Werte informieren. Besonders praktisch sind solche Geräte, die wahlweise eine Schnellladephase offerieren. Mit einem solchen Gerät ist es möglich, den Akku in wenigen Minuten noch einmal ausreichend aufzuladen, um die Epilation fertigzustellen. Andere Modelle lösen dieses Problem, in dem sie es ermöglichen, den Akku Epilierer auch mit Netzstrom benutzen zu können.

Funktionserweiterung durch verschiedene Aufsätze

epilierer mit kabelGute Epilierer werden oft mit einem umfangreichen Zubehör geliefert, das auch Aufsätze erhält, mit dem sich der Epilierer in ein multifunktionelles Gerät verwandelt. Mit diesen Aufsätzen kann man das Gerät beispielsweise auch als Elektrorasierer oder Trimmer benutzen. Besonders praktisch sind die Aufsätze, wenn man zwischen dem Epilieren lange Pausen einlegt und das Haar recht lang wächst. Es ist mit dem Aufsatz möglich, die Haare zunächst einmal kurz zu rasieren und dann mit weniger Schmerzen zu epilieren. In besonders empfindlichen Bereichen möchte man vielleicht auch gänzlich auf das Epilieren verzichten und sich auf eine Rasur beschränken.

Auch für Massage oder Kühlung sind bei einigen Modellen Aufsätze erhältlich. Wenn Sie sich für einen Epilierer mit Aufsätzen entscheiden, so ist es wichtig, dass diese sich auf unkomplizierte Weise befestigen und wieder lösen lassen. Wenn Sie die Möglichkeit haben, einen Epilierer Test einzusehen, sollten Sie deshalb auf eine diesbezügliche Bewertung achten.

Im Lieferumfang des Epilierers sollte auch eine kleine Reinigungsbürste enthalten sein, mit der man das Gerät nach der Anwendung leicht von Haaren und Hautschuppen befreien kann.

Epilierer kaufen: Was darf der Epilierer kosten?

Ein Epilierer ist ein Gerät, dem man einen wichtigen Vorgang der Schönheitspflege anvertraut. Außerdem schafft man sich einen Epilierer zur Benutzung über mehrere Jahre hinaus an. Deshalb sollte man sich beim Kauf des Geräts auch nie vom Preis beeinflussen lassen. Billigangebote bzw. günstige Epilierer sind oft schlechter verarbeitet und bieten auch eine schlechtere Leistung. Nach unserer Erfahrung bewährt es sich, auf renommierte Marken zu vertrauen und von der Forschungsarbeit zu profitieren, die bei solchen Unternehmen in die Entwicklung eines Produktes gesteckt wird. In der Regel sollten Sie davon ausgehen, dass Sie für einen guten Epilierer zwischen 70 und 100 Euro ausgeben müssen. Wir empfehlen das Universalmodell von Braun, das für alle Hauttypen besonders schonend ist:

Der Epilierer Vergleichssieger 2017:

Angebot
Braun Silk-épil 9 SkinSpa Epilierer 9-961e, mit 6 Extras, inkl. Rasieraufsatz, Peeling-Bürsten, weiß/türkis
1060 Bewertungen
Braun Silk-épil 9 SkinSpa Epilierer 9-961e, mit 6 Extras, inkl. Rasieraufsatz, Peeling-Bürsten, weiß/türkis
  • Das beste 4-in-1 Epilierer und Peeling-System: Schnellste und gründlichste Epilation (im Vergleich zu anderen Braun Epilierern), Rasieraufsatz für empfindliche Bereiche, zwei verschiedene Peeling-Bürsten für makellose, strahlende Haut
  • Dank dem 40% breiteren Epilierkopf (im Vergleich zu anderen Braun Epilierern) entfernt der neue Silk-épil 9 SkinSpa Epilator mehr Härchen in einem Zug. Haarentfernung für bis zu 4 Wochen unwiderstehlich glatter Haut
  • Das Braun Silk-épil 9 Epiliergerät bietet breitere, längere und tiefere Pinzetten und entfernt selbst kürzeste, feinste Härchen, die Wachs nicht erfasst (ab einer Länge von nur 0,5 mm)
  • Kabellose Nass- und Trockenanwendung - bei regelmäßiger Anwendung ist die Haarentfernung fast schmerzfrei
  • Der Rasierer rasiert und trimmt empfindliche Bereiche

Welcher Epilierer passt zu mir?

Die Wahl des richtigen Epilierers für Ihren Gebrauch hängt in erster Linie von Ihren Ansprüchen ab. Wer sich nass epilieren möchte, braucht unbedingt ein Gerät, dass mit Akku betrieben wird und wasserfest ist. Viele moderne Epilierer bieten heute die Wet and Dry Funktion, sodass viele dieser Nass-Epilierer unter Wasser geeignet sind. Epiliert man sich nur trocken, kann man eventuell auch auf ein Gerät zurückgreifen, dass mit Netzstrom betrieben wird und dabei unter Umständen ein wenig sparen. Frauen, die nur ihre Beine epilieren möchten, können schon mit einem einfacheren Gerät auskommen. Sollen jedoch auch die Achseln und die Bikinizone epiliert werden, sollte man zu einem Epilierer mit zwei Geschwindigkeiten und verschiedenen Aufsätzen greifen. Anhand von einem Epilierer Test lässt sich das richtige Gerät schnell finden.

Richtig epilieren – Epilieren ohne Schmerzen

richtig epilierenEs ist ratsam, sich abends zu epilieren, wenn man Zeit hat, sich zu entspannen. Nimmt man vor der Prozedur ein warmes Wannenbad, kann sich die Haut entspannen und auch eingewachsene Haare lassen sich leichter erfassen. Kühlung kann für eine Verminderung der Schmerzen sorgen. Man kann entweder zu einem Epilierer greifen, der mit Kühlung ausgestattet ist, oder kurz vor dem Epilieren ein Kühlkissen auflegen. Es ist empfehlenswert, stets gegen die Wuchsrichtung zu epilieren und die Haare in dieser Richtung aus der Haut zu entfernen. Achten Sie dabei auf einen 90-Grad Winkel, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Epilierer Test bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat sich zu verschiedenen Gelegenheiten ebenfalls einen Epilierer Test durchgeführt. Dabei verglich die Stiftung Warentest nicht nur die verschiedenen Epilierer untereinander, sondern nahm einen Vergleich der unterschiedlichen Methoden zur Haarentfernung durch. In puncto Effizienz und Hautschonung lag der Epilierer dabei weit vor anderen Methoden. Aus den Epilierer Testberichten der Stiftung Warentest geht hervor, dass Epilierer zwar mit Schmerzen verbunden sind, jedoch die nachhaltigste Methode zur Haarentfernung darstellen.

Testsieger der Stiftung Warentest:

ModellTestergebnissHeute zu kaufen?
Braun Silk-épil Xelle Se 5270 Gut (1,8)In erweiterter Version erhältlich
Braun Silk-épil Soft Perfection SE3170Gut (2,1)ja
Philips Satinelle Soft HP6409/03Gut (2,1)nein
Philips Satinelle Ice HP6483/00Gut (2,3)nein

Ebenfalls wurde festgestellt, dass Geräte mit einem höheren Preis auch die besseren Testergebnisse erzielen. Die besten Epilierer waren von Braun und ein Modell wurde sogar zum Epilierer Testsieger gekürt. 

Andere Methoden zur Haarentfernung

Viele Frauen benutzen zum Entfernen der Körperhaare einen Nassrasierer. Diese Methode ist relativ schnell und schmerzlos. Die Klinge sollte regelmäßig ausgewechselt werden, damit sie stets scharf ist. Der Nachteil dieser Methode besteht darin, dass schon nach wenigen Tagen kleine Haarstoppeln nachwachsen und die Rasur wiederholt werden muss. Für eine schnelle Rasur wird auch oft der elektrische Rasierer verwendet, mit dem man sich trocken rasiert. Die Rasur ist jedoch weniger gründlich, als mit einem Nassrasierer, da die Haare höher über der Hautoberfläche abgeschnitten werden. Jedoch ist diese Methode bei sensibler Haut sehr sanft. Als Augenbrauen Trimmer empfehlen wir Ihnen den Veet Rasierer.

Oft wird auch zu einer Enthaarungscreme gegriffen, mit der die Haare auf chemische Weise entfernt werden. Während der Einwirkungszeit lösen sich die Haare auf und können dann einfach abgespült werden. Hautreizungen können durch diemisc chehen Mittel jedoch entstehen und diese Cremes sind daher auch für den Bikinibereich nicht geeignet.

Eine weitere altbewährte Methode der Haarentfernung ist heißes oder kaltes Wachs. Das Wachs wird auf die Haut gestrichen und mit einem Stoffstreifen abgerissen, wenn die Masse erstarrt ist. Diese Prozedur ist ähnlich schmerzhaft wie das Epilieren, hat jedoch den Vorteil, dass größere Hautflächen auf einmal behandelt werden können.

Haarentfernung mit Licht ist dauerhaft, muss jedoch über einen längeren Zeitraum hinaus durchgeführt werden, da die Haarwurzeln nur im aktiven Zustand vom Lichtepilierer zerstört werden können. Wird eine solche Behandlung zu Hause durchgeführt, ist die Anschaffung des Geräts kostspielig und es besteht außerdem die Gefahr, dass die Haut gereizt wird oder im schlimmsten Fall sogar Verbrennungen erleidet.

Ins Badezimmer gehört nicht nur ein guter Epilierer, sondern auch ein Haartrockner. Falls sie also immer noch auf der Suche nach einem richtigen Haartrockner sind, können wir ihnen diese Seite empfehlen.

ᐅ Zur grossen Vergleichstabelle!

Fazit unserer Zusammenfassung verschiedener Epilierer Testberichten

Epiliergeräte sind elektrisch betriebene Geräte zur Haarentfernung, die das Haar nicht an der Oberfläche abschneiden sondern an der Wurzel ausziehen. Sowohl das Scheidesystem mit Pinzetten als auch die Technologie mit zwei rotierenden Scheiben haben sich als funktionell und effizient erwiesen. Verschiedene Epilierer Tests ergeben, dass Epilieren heute die nachhaltigste und effizienteste Art ist, um Körperhaare zu entfernen. Der Nachteil ist, dass dieser Prozess von vielen Frauen als schmerzhaft empfunden wird.

Entspannung, Ruhe und vor allem Zutrauen zu Ihrem Gerät können jedoch dazu beitragen, dass die Schmerzen wesentlich weniger verspürt werden. Nach mehreren Epilierungen gewöhnt sich der Körper auch an den Prozess und reagiert mit weniger Schmerzempfinden. Bei der Auswahl des Gerätes sollte man sich in erster Linie von seinen eigenen Wünschen im Bezug auf die Leistung des Gerätes leiten lassen. Generell können leistungsstärkere Markengeräte im gehobenen Preissegment über No Name Produkte klare Vorteile verzeichnen, so dass sich beim Kauf des Epilierers lohnt, beste Qualität zu wählen. Somit wäre die Frage geklärt: Welcher Epilierer ist der beste? Ein solches Gerät kann über etliche Jahre hinaus angewendet werden, wodurch sich der Anschaffungspreis auch schnell amortisiert.

[Gesamt:19    Durchschnitt: 5/5]