Damenrasierer Test 2016 – Testsieger + Top 3 im Vergleich

LadyshaverZahlreiche Frauen sind auf der Suche nach dem perfekten Damenrasierer. Es gibt viele unterschiedliche Methoden der Haarentfernung. Während die einen vom Waxen bzw. Epilieren vollkommen überzeugt sind, ist es für die Anderen nur eine schmerzhafte Prozedur, die Hautreizungen mit sich bringt. Sie greifen lieber auf die Elektrische bzw. die Nassrasur zurück. Je nachdem welcher Hauttyp man ist, kann auch die Nassrasur die Haut sehr stark strapazieren. Hier gilt es, den perfekten Rasierer für sich und seine Bedürfnisse zu finden. Doch leider ist es bei dem gigantischen Angebot an diversen Damenrasierern nicht ganz so einfach, den Richtigen zu finden. Mit unserem Damenrasierer Test werden Sie garantiert den richtigen Ladyshaver finden. Zum Testsieger

TestsiegerBestsellerPreis-Leistungs-Sieger
ModellBraun Silk-Èpil LS 5560Braun Silk-Èpil LS 5160Philips HP 6341/00
BildDamenrasierer TestDamenrasierer TestDamenrasierer Test
Bewertung9,2/108,7/108,3/10
StromversorgungAkku- & NetzbetriebBatterieBatterie
Aufsätzetick_01 Bikinizonen-Trimmaufsatz
tick_01 Peeling-Aufsatz
tick_01 Optishave-Aufsatz
tick_01 Standard-Aufsatz
tick_01 Bikinizonen-
Trimmaufsatz
tick_01 Peelingaufsatz
tick_01 Standard-Aufsatz
Schersystem
tick_01 Scherfolie
tick_01 Trimmer
tick_01 Scherfolie
tick_01 Trimmer
tick_01 Scherfolie
Nass- und TrockenanwendungTrockentick_01tick_01
VerarbeitungSehr gutGutGut
HandhabungSehr leichtleichtleicht
Abwaschbartick_01tick_01tick_01
Bestes Angebot
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Zum TestberichtZum TestberichtZum Testbericht

lady shaver

In unserem Damenrasierer Test haben wir die Ladyshaver genauer unter die Lupe genommen

Im Grunde kann man Damenrasierer in zwei Kategorien aufteilen: manuelle Rasierer und elektrische Rasierer. Die manuellen Rasierer sind zwar sehr gründlich, strapazieren aber auch die Haut. Ein elektrischer Rasierer ist wesentlich hautschonender und viel besser für empfindliche Haut geeignet. Bei unserem Damenrasierer Test werden auch Sie feststellen, dass ein elektrischer Ladyshaver eine viel geringere Verletzungsgefahr birgt. Außerdem benötigen Sie hinterher wesentlich weniger Pflegeprodukte. Hier steht schon einmal fest: Der beste Damenrasierer ist ein elektrischer Rasierer. Mögen Sie elektrische Damenrasierer auch lieber? Dann stehen Sie jetzt vor der nächsten Entscheidung.

Auf was sollten Sie beim Kauf achten?

damen nassrasierer

Wer sich gerne einen elektrischen Damenrasierer zulegen möchte, sollte sich auf jeden Fall im Vorfeld über die jeweiligen Modelle gründlich informieren. Bei Elektrorasierern mit diversen Aufsätzen ist eine Tasche empfehlenswert, in der Sie die Aufsätze verstauen können. Außerdem sollten Sie natürlich auf eine Garantieleistung achten. Sollten sich die Klingen nach kurzer Zeit abnutzen oder sollte der Damenrasierer kaputt gehen, so können Sie diesen kostenlos innerhalb dieser Zeit austauschen lassen. Mit einer Garantieleistung von weniger als zwei Jahren sollten Sie sich nicht zufrieden geben. Wir empfehlen den Kauf im Internet, da es für Sie hierbei kein Risiko entsteht. Sie haben eine größere Auswahl als im Handel. Außerdem bieten die meisten großen Online-Shops wie Amazon auch einen kostenlosen Versand an.

ᐅ Zur grossen Vergleichstabelle!

Wir haben festgestellt, dass die Preise im Internet oftmals günstiger sind, als im Handel.  Wenn Sie solch einen elektrischen Rasierer im Internet bestellen, ist es sinnvoll, sich die Bewertungen der anderen Kunden durchzulesen oder einfach unseren Damenrasierer Test anzusehen. Hier bekommen Sie meist wichtige Informationen über den Lieferumfang, den Rasierer an sich und den Service des Verkäufers. Außerdem ist es wichtig auf das Rückgaberecht zu achten. Meistens hat man das Recht, das Gerät innerhalb einer bestimmten Frist zurückzusenden. Oftmals kann das auch kostenlos geschehen. Möchten Sie einen elektrischen Damenrasierer lieber im Handel erwerben, so lassen Sie sich von einem Fachmann beraten.

Die Kosten

Unser Damenrasierer Test hat aufgezeigt, dass teure Geräte in diesem Fall oftmals die bessere Wahl sind, da sie bereits über eine ausgeklügelte Technik verfügen und außerdem ein umfangreiches Zubehör aufweisen. Ein guter Epilierer kostet ab 60 Euro, es gibt natürlich auch Luxusexemplare ab 110 Euro oder mehr. Für einen elektrischen Damenrasierer bezahlen Sie je nach Marke zwischen 10 und 80 Euro. Natürlich gibt es auch hier wieder Modelle, die noch kostenintensiver sind.

Ob Sie sich nun für einen Epilierer oder einen Ladyshaver entscheiden, Sie sollten auf keinen Fall an der falschen Stelle sparen.

Bester Damenrasierer

Trocken oder lieber nass: Wer ist die Nummer Eins in unserem Damenrasierer Test?

Ein elektrischer Rasierer lässt sich auch hier wieder in zwei Kategorien aufteilen: Trockenrasierer und Nassrasierer.

Vorteile Damen-Trockenrasierer

– die einzelnen Haare sind gut sichtbar
– mit einem Trimmaufsatz perfekt zum Stylen geeignet

Vorteile Damen-Nassrasierer

– gute Handhabung unter Wasser
– ein angenehmes Rasiererlebnis

Der beste Damenrasierer – nass oder trocken? In unserem Damenrasierer Test stellen wir Trockenrasierer und Nassrasierer gegenüber und versuchen herauszufinden, welche Ladyshaver besser abschneiden. Bester Damenrasierer ist für die Mehrheit der Käuferinnen ein Nassrasierer.

Stiftung Warentest Damenrasierer

Schersysteme im Damenrasierer Test – auf was ist zu achten?

Ein elektrischer Rasierer, egal, ob Trocken- oder Nassrasierer, hat einen Bestandteil, der wichtiger ist als alles andere, nämlich der Scherkopf. Deswegen ist der Scherkopf in jedem Damenrasierer Test bei uns ein Thema und wird genau unter die Lupe genommen. Welche grundlegenden Unterschiede gibt es bei Scherköpfen? Alle Rasierer kann man in zwei Varianten gliedern: Rasierer mit einem Scherkopf und Rasierer mit zwei Scherköpfen. Sehen wir uns die jeweiligen Varianten im Damenrasierer Test an und welche Vorteile diese einem Damen-Nassrasierer bringen.

Vorteile einzelner Scherkopf

– sehr flexibel
– für die Bikinizone und Achseln optimal geeignet

Vorteile doppelter Scherkopf

– es werden mehr Haare auf einmal erfasst
– weniger Hautirritation und gründliches Ergebnis

Der beste Damenrasierer ist auch immer eine persönliche Geschmackssache. Manch einer bevorzugt einen einzelnen Scherkopf, andere halten doppelte Scherköpfe für besser. Vor- und Nachteile bieten beide. Im Zweifelsfall sehen Sie sich unseren Damenrasierer Test an. In der Praxis merkt man am schnellsten, welcher Nassrasierer einem am ehesten zusagt. Haben Sie festgestellt, welcher Nassrasierer für Sie der beste Damenrasierer ist, dann kommen jetzt noch weitere Kriterien hinzu, welche er erfüllen sollte.

testsieger damenrasierer

Damenrasierer Test: Akku, Batterie oder Netzkabel – was ist besser?

In unserem Damenrasierer Test kommen die unterschiedlichsten Varianten vor. Es gibt Rasierer, welche ein Netzkabel haben. Ebenso sieht man die Variante mit dem Akku. Und ganz selten und vereinzelt findet man noch die Batterievariante. Aber was ist empfehlenswert und was sollte man dringend meiden? Sehen Sie sich in unserem Damenrasierer Test die einzelnen Varianten an.

Stromversorgung Akku

Unser aktueller Damenrasierer Test zeigt, dass man bei der Variante mit Akku eine super Bewegungsfreiheit hat. Achten Sie allerdings vor dem Kauf auf die Betriebszeit des Akkus. Rasieren Sie nicht nur Achseln und Bikinizone, sondern auch die Beine mit, sollte das Gerät ausreichend lange funktionieren. Nichts ist ärgerlicher als ein leerer Akku während der Rasur.

Wussten Sie schon? Bei uns bekommen Sie auch hilfreiche Informationen zum Epilieren. Wollten sie schon immer wissen, wie man Beine epiliert? Oder wie man das Gesicht epiliert, um einen Damenbart zu vermeiden? Womöglich wollten Sie auch ihre Achseln epilieren oder Bikinizone epilieren, doch wussten nicht wie? Bei uns bekommen Sie alle wichtigen Tipps.

Stromversorgung Batterien

Die Variante mit den Batterien kommt heutzutage nur noch selten vor. Allerdings ist dies perfekt für den Urlaub. Sie müssen weder Steckdosen suchen, noch in fremden Ländern auf die Netzspannung achten. Einfach Batterien rein und los geht’s.

Stromversorgung Netzkabel

Unser Damenrasierer Test zeigt, dass der klare Vorteil eines Netzkabels die ständige Einsatzbereitschaft ist. Egal wann, einfach Stecker rein und los. Sie müssen nicht erst Batterien suchen oder warten bis der Akku vollständig geladen ist. Für eine spontane Rasur ist das wahrscheinlich die beste Variante. Achten Sie aber auf die Länge des Kabels, sonst kann es schnell als störend empfunden werden, wenn dieses ständig zu kurz ist.

Damenrasierer Stiftung Warentest

Zubehör

In unserem Damenrasierer Test wird auch auf das Zubehör geachtet. Und da kann man sagen: Je teurer das Gerät, umso mehr Zubehör gibt es von Haus aus dazu. Im ausführlichen Test wird auch danach bewertet, was alles dabei ist. Ein Standardaufsatz, ein Trimmeraufsatz und vielleicht sogar ein Peeling-Aufsatz? Aber welchen brauche ich für was?

Standardaufsatz

Der Standardaufsatz ist für alle Körperstellen geeignet. Für die Bikinizone sollten Sie darauf achten, dass dieser Aufsatz eine Scherfolie hat. Diese Scherfolie ist besonders hautschonend und schneidet das Haar trotzdem an der Hautoberfläche gründlich ab.
In unserem Damenrasierer Test werden Sie auch schon einmal „integrierter Aloe-Vera-Streifen“ gelesen haben. Aloe-Vera ist für ihre heilende Wirkung bekannt. Integriert man nun Aloe-Vera in Form eines Streifens in den Rasierer, pflegt die Aloe-Vera unmittelbar nach dem Schnitt die Haut, was Hautirritationen verhindert.

Trimmer-Aufsatz

In ausführlichen Test wird auch darauf geachtet, ob ein Trimmer-Aufsatz vorhanden ist. Dieser Aufsatz ist optimal zum Kürzen der Haare und zum Stylen. Für die Bikinizone gibt es spezielle Trimmer-Aufsätze, welche flexibler als die herkömmlichen sind.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Damenrasierer auf Amazon.de

Peeling-Aufsatz

Manche schwören auf den Peeling-Aufsatz und schauen, ob der jeweilige Rasierer diesen Aufsatz inklusive hat. Verwendet man den Peeling-Aufsatz vor der Rasur, lockert dies die Haare und die Haut wird geschmeidig. Nach der Rasur pflegt der Aufsatz die Haut und verhindert Irritationen, ähnlich dem Silk-Èpil-Effekt.

Reinigung und die richtige Pflege

Damenrasierer TestUnser Damenrasierer Test hat bestätigt, dass ein unsauberer Scherkopf eine wahre Brutstätte für Bakterien aller Art ist. Ein sauberer Scherkopf verringert somit die Bakterienanzahl und verhindert, dass diese während der Rasur in kleine Schnitte eindringen und so Entzündungen oder ähnliches hervorrufen. Um den Scherkopf richtig zu reinigen, sollte der Rasierer natürlich zuvor vom Stromnetz getrennt werden. Die meisten Nassrasierer sind so konstruiert, dass die Haare unter fließendem Wasser weggespült werden.

Die besonders hartnäckigen Härchen kann man mit der mitgelieferten Reinigungsbürste entfernen. Die äußere Schicht der Folie kann mit einer Flüssigseife und Wasser ganz einfach und unkompliziert gereinigt werden. Der Kopf sollte auch gründlich mit Wasser ausgespült werden. Danach kann man die Scherfolie abnehmen und auch das Innere gründlich waschen. Zu guter Letzt sollten alle Wassertropfen aus dem Gerät geschüttelt werden und dieses zum Trocknen abgelegt werden. Jedoch hat unser Damenrasierer Test gezeigt,  dass die Scherfolie spätestens nach 18-24 Monaten trotz gründlicher Reinigung ausgetauscht werden sollte. Die Leistung lässt nach dieser Zeit merklich nach und auch die Verletzungsgefahr erhöht sich. Die Scherfolie können Sie günstig im Internet erwerben.

Ein richtiger gepflegter Elektrorasierer sorgt nicht nur für ein ebenmäßiges, zartes Hautbild, seine Lebensdauer wird somit verlängert.

Damenrasierer Test Stiftung Warentest

Welcher Damenrasierer passt zu Ihnen?

Im Handel werden zahlreiche verschiedene Damenrasierer angeboten. Unserer Damenrasierer Test zeigt, dass es sinnvoll ist, sich einen Rasierer auszusuchen, der sowohl im Trockenen als auch im nassen Zustand benutzt werden kann. Natürlich ist es auch sinnvoll, wenn der Ladyshaver über verschiedene Aufsätze verfügt wie beispielsweise einen Trimmer -sowie einen Peelingaufsatz und eventuell einen Langhaaraufsatz. Je nachdem welche Körperzone sie mit dem elektrischen Damenrasierer bearbeiten möchten, sollten Sie sich einen Rasierer aussuchen, der z.B. für den gesamten Körper geeignet ist. So sind Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite.

ᐅ Zur grossen Vergleichstabelle!

Natürlich kommt es immer auf Ihre persönlichen Vorstellungen und Ihren Hauttypen an. Lassen Sie sich Zeit bei der Entscheidung eines Damen-Nassrasierers und lesen Sie hierzu eventuell auch Meinungen im Internet über das jeweilige Gerät, um den am besten zu Ihnen passenden elektrischen Damenrasierer auszuwählen.

Damenrasierer bei Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat in ihrer Ausgabe 06/08 bereits vier elektrische Damenrasierer getestet. Dabei wurden Eigenschaften wie Verarbeitung, Funktionen, Akkutyp und Hautschonung besonders unter die Lupe genommen. Nur ein Ladyshaver wurde mit der Note „Gut“ ausgezeichnet. Drei weitere elektrische Damenrasierer wurden mit der Note „Befriedigend“ von der Stiftung Warentest bewertet.

damen nassrasiererTestergebnisse der Stiftung Warentest:

ModellTestergebnissHeute zu kaufen?
Carrera Butterfly Wet & Dry 2877Gut (2,3)
Nein
Braun Silk 5560Befriedigend (3,0)In erweiterter Version erhältlich
Rowenta Lissea Vision RF7630Befriedigend (3,0)Nein
Philips Ladyshaver HP6335/00Befriedigend (3,5)In erweiterter Version erhältlich

Auch wir haben einen Damenrasierer Testsieger 2016 gekürt.

 

Die Testsieger – Unsere Top 3 im Überblick

 1. Testsieger Braun Silk-Èpil LS 5560

 Damenrasierer Test – Testsieger Braun Silk-Èpil LS 5560 Lady ShaverEin elektrischer Damenrasierer von Braun, welcher in unserem Damenrasierer Test sehr gut abschneidet. Der weiche, abgerundete Scherkopf wurde in seiner Form an die weibliche Kontur angepasst. Mit der flexiblen Scherfolie und dem Langhaartrimmer erreicht man eine besonders gründliche Rasur. Im Damenrasierer Test stellten wir fest, dass der Braun Damenrasierer mit seinen abgerundeten Trimmerspitzen eine optimale Anpassungsfähigkeit besitzt.

Der Peeling-Aufsatz mit der Double-Care Technologie sorgt für belebte, strahlend frische Haut nach jeder Rasur. Im Lieferumfang enthalten sind neben dem Rasierer drei Aufsätze. Der OptiTrimm-Aufsatz ist speziell für empfindliche Stellen und die Bikinizone entwickelt worden. Der glättende Aufsatz entfernt fein säuberlich alle trockenen Hautschuppen und der OptiShave-Aufsatz sorgt für eine gute Rasur. Der Ladyshaver ist mit einer vollen Akkuladung 40 Minuten lang ohne Kabel einsatzfähig. Der Griff des Rasierers ist ergonomisch geformt. Aus unserem Damenrasierer Test geht hervor, dass er sehr gut in der Hand liegt und sich leicht führen lässt.

Kontra:

  • Lautstärke
  • Akkuleistung lässt mit der Zeit nach

Zum Angebot

Zum Testbericht

 2. Philips HP 6370/00 Double Contour – Damen-Nassrasierer

lady shaverBester Damen-Nassrasierer in Sachen Extras und sehr gut im Damenrasierer Test hat der Philips HP 6370/00 abgeschnitten. Mit seinem Opti-Light wird jedes noch so feinste Härchen sichtbar. Der bewegliche Kopf und dessen zwei federnd gelagerte Scherfolien passen sich extrem genau der Körperkontur an. So benötigen Sie weniger Druck und die Haut wird dadurch weniger irritiert. Der Aloe-Vera-Streifen versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und hilft so für eine glatte Rasur.

Den Philips 6370/00 Ladyshaver können Sie sowohl nass als auch trocken verwenden. Entscheiden Sie sich für den Kauf, ist im Lieferumfang folgendes enthalten: ein Kammaufsatz zum Trimmen und Stylen, der Scherkopf für eine präzise Rasur sowie ein Trimmer für die Bikinizone. Als kleines Extra gibt es eine Aufbewahrungstasche dazu. Betrieben wird der Philips Double Control mit Akku. Ist der Akku voll geladen, ist der Ladyshave 40 Minuten einsatzfähig. Eine Leuchtanzeige erinnert Sie, dass Sie den Akku laden müssen.

Kontra:

  • keine Schutzkappe für den Scherkopf
  • lange Ladezeit des Akkus
  • Keine Akkustandsanzeige 

Zum Angebot

 Zum Testbericht

 3. Philips HP 6341/00 Wet&Dry – Damen-Nassrasierer

Damenrasierer Test - Philips HP 634100 Ladyshave Wet&DryDer Damenrasierer von Philips ist für Nass- und Trockenrasuren geeignet. Dank seines ergonomisch geformten Designs und dem eingearbeiteten Profil im Griff liegt er auch unter der Dusche immer fest und sicher in der Hand. Er hat einen kleinen Scherkopf und ein sicheres Rasiersystem, wodurch Ihre Haut gut vor Verletzungen geschützt wird. Außerdem hinterlässt er ein seidig weiches Gefühl auf der Haut. Bester Damenrasierer in Sachen Handhabung.

Der kleine Scherkopf wird jedoch schnell heiß. Er ist durch den kleinen Scherkopf auch für die Bikinizone und die Achseln gut geeignet. Die Reinigung ist so simpel wie einfach. Sie können den Scherkopf komplett abnehmen, um ihn gründlich auszuspülen. Der Ladyshaver ist ohne Kabel und wird mit Batterien betrieben. Er ist somit jederzeit und überall einsatzbereit. Kein lästiges Aufladen oder störendes Kabel im Weg. Minuspunkte: Einige Stellen im Test mussten nachrasiert werden.

Kontra:

  • Rasierleistung lässt mit der Zeit nach
  • hin und wieder mussten einige Stellen nachrasiert werden
  • Scherfolie wird schneller heiß, als bei anderen Rasierern

Zum Angebot

Zum Testbericht

 

Fazit

Mit vielen Modellen kann man sowohl Trocken- als auch Nassrasieren. Dies ist besonders sinnvoll, wenn es schnell gehen muss. Man kann viele Ladyshaver wegen ihrer Größe sehr gut auf Reisen mitnehmen. Der Akku ist bei zahlreichen Geräten in circa einer Stunde aufgeladen oder kann auch mit Batterien betrieben werden. Im Gegensatz zum Epilierer müssen Sie die Anwendung mit dem elektrischen Damenrasierer regelmäßig wiederholen, da die Härchen schneller wieder nachwachsen.

Info: Kennen Sie schon die kleinen Helfer für Ihre Tage? Menstruationstassen heißen sie. Mehr dazu auf unserer Partnerseite.

Dafür haben Sie allerdings auch den Vorteil, dass Sie dies schmerzfrei tun können und sich auch die Pflege danach als nicht so aufwendig wie beim Epilieren darstellt. Wenn Sie sich vorab überlegen, welche Ansprüche ein elektrischer Damenrasierer erfüllen soll, kann die Auswahl schnell gehen. Dabei hilfreich ist unser Damenrasierer Test, welcher alle Details des jeweiligen Ladyshavers aufgelistet hat, die für Sie beim Kauf nützlich sein werden.